26.08.2016 Feuerwehr Hollabrunn unterstützt 24 Stunden-Tag

Das Jugendbetreuer-Team der Freiwilligen Feuerwehr Hollabrunn unterstützte die Freiwillige Feuerwehr Kleinstetteldorf beim 24 Stunden-Tag der Feuerwehrjugend.

Am Freitag den 26. August fand in Kleinstetteldorf ein 24 Stunden-Tag für die Feuerwehrjugendgruppe Kleinstetteldorf statt. Organisiert wurde der lehrreiche Ausbildungstag vom Feuerwehrkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Kleinstetteldorf, OBI Daniel Zehetner und seinem Stellvertreter EABI Ernst Forsthuber.

Das Jugendbetreuer-Team der Freiwilligen Feuerwehr Hollabrunn unterstützte die Feuerwehr Kleinstetteldorf mit dem Rüstlöschfahrzeug.
Ausbildungsthema war der Umgang und das Arbeiten mit Hebekissen sowie das Arbeiten mit der Seilwinde.

Zunächst erläuterte das Betreuer-Team aus Hollabrunn die Beladung und Halterung der verschiedenen Gerätschaften am Feuerwehrauto. Anschließend wurden die Hebekissen und das entsprechende Zubehör durchbesprochen.
Die Firma Dastl stellte der Feuerwehr Kleinstetteldorf einen Vierachs-LKW zur Verfügung. So konnte den Jugendlichen die Wirkung der Hebekissen beim Anheben des Schwertransporters praktisch demonstriert werden.

Als nächstes befassten sich die Betreuer und Jugendlichen mit der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges.
Dabei wurde der Jugendgruppe die Aufgabe gestellt, den LKW aus einer Grünfläche auf die Fahrbahn zurück zu ziehen.
Nach dem Einbau einer Umlenkrolle und der Verwendung der richtigen Anschlagmittel schaffte man es schließlich das schwere Gerät auf die Fahrbahn zurück zu ziehen.


zum Vergrößern Bilder "anklicken"








Nach einer kurzen Stärkung im Feuerwehrhaus wurde die Feuerwehrjugendgruppe per Funk zu einem Einsatz alarmiert.
Verkehrsunfall, Person unter LKW lautete das Alarmstichwort für die Jugendfeuerwehrmänner aus Kleinstetteldorf.
Sofort machten sie sich auf dem Weg zum Einsatzort. Bei der Erkundung des Einsatzleiters JFM Stefan EDER stellte sich heraus, dass ein LKW Fahrer eine Person erfasst hat und diese unter dem schweren Fahrzeug eingeklemmt war. Nach kurzer Beratschlagung der Jugendgruppe entschied man sich für den Einsatz der Hebekissen. Unverzüglich wurden die entsprechenden Geräte vorbereitet.
Unter den wachsamen Augen der Jugendbetreuer aus Kleinstetteldorf und Hollabrunn schafften es die Mitglieder der Jugendgruppe Kleinstetteldorf die Person rasch zu befreien.






Feuerwehrkommandant Daniel Zehetner war sehr zufrieden mit der Arbeit und Leistung mit der seine Jugendgruppe diesen Einsatz meisterte.



Das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Kleinstetteldorf bedankte sich im Anschluss bei den Kameraden der Feuerwehr Hollabrunn für die Ausbildung mit den Hebekissen und der Seilwinde sowie bei der Firma Dastl Transporte für die zur Verfügung Stellung eines LKW.

Unter anderem unterstützte die Firma Dastl Transporte aus Hollabrunn die Feuerwehrjugendgruppen des Bezirkes Hollabrunn zuletzt mit einer großzügigen Spende beim Einkauf einer elektronischen Zeitnehmung für die Durchführung verschiedener Leistungsbewerbe.

 

Aktueller Einsatzstatus

Terminkalender


Terminkalender

Finde uns auf Facebook